Diskussion Wasserpreis   =   Unverantwortliche Schuldenpolitik

Wie wir den NÖN entnehmen – leider sind wir mangels der von der SP immer wieder angekündigten direkten, tatsächlich jedoch nie stattfindenden Gespräche zwischen den Fraktionen auf die externen Medien angewiesen, wäre auch die SP mit einer Anpassung einverstanden.
Man will aber damit warten, bis mehr Klarheit über die wirklich auf uns zukommenden Kosten, auch wegen der möglichen Errichtung einer erforderlichen Filteranlage, herrscht.

Während wir also jetzt „um des Kaisers Bart streiten“, herrscht folgender Realzustand: Weiterlesen

Diskussion Wasserpreis = Unverantwortliche Schuldenpolitik

Wie wir den NÖN entnehmen – leider sind wir mangels der von der SP immer wieder angekündigten direkten, tatsächlich jedoch nie stattfindenden Gespräche zwischen den Fraktionen auf die externen Medien angewiesen – wäre auch die SP mit einer Anpassung einverstanden. Weiterlesen

scaled imag

Schildbürgerstreich Kreuzung Badener Straße

Lange geplant und großartig angekündigt, wurde der „nutzerfreundliche“ Übergang
im Kreuzungsbereich Badener Straße / Leopold Lehner Straße / Mayrgasse in Wöllersdorf-Steinabrückl & Felixdorf.
Dort sollte – mit erheblichen Baukosten – eine sichere Kreuzung für Fußgeher und Radfahrer entstehen.
Der Ortstermin und die Planung erfolgten natürlich strikt geheim, jetzt sieht man, was dabei herauskommt. Fachleute am Werk, kann man da nur sagen!

Blickt man heute auf das bald fertige Werk stellt sich naturgemäß die Frage, ob man nicht wesentlich billiger mit nur einer einfachen Ampel ausgekommen wäre,
statt um viel Geld zusätzlich theoretisch sichere Rad- bzw. Gehwege zu errichten, um dann diverse Verkehrszeichen und massive Beleuchtungsmasten dort
genau in der Mitte zu platzieren.

p6050608klein

Maibaumumschnitt

Guter Besuch, beste Laune und „gnädiges“ Wetter beim heurigen Maibaumumschnitt.
Trotz, oder vielleicht wegen des persönlichen Einsatzes von GfGR Mohl, dauerte es heuer etwas länger.
Spenden zur Teilnahme an der Verlosung des umgeschnittenen Riesen brachten fast EUR 500,–
welche wie üblich, an das St. Anna Kinderspital in Wien geleitet werden.
Fesche Damen der Volkstanzgruppe Wiesmath haben das Fest so richtig aufgeschmückt und die Kapelle
Graf sorgte für den musikalischen Rahmen.

Hallo Liebes UGI Team!

Ich las heute in den NÖN, dass die SPÖ wieder einmal 43.000 Euro für eine Busverbindung ausgeben möchte, die aber noch verhandelt werden muss ob die Zeiten überhaupt möglich sind. Weiterlesen

Ich war gestern das erste Mal als Zuhörer bei einer Gemeinderatssitzung anwesend und ich kann nur sagen von „gemeinsam“ war nicht viel zu merken. Was mich am Meisten störte:

Die UGI stellte einen Dringlichkeitsantrag auf Veröffentlichung der Machbarkeitsstudie von 2004, betreffend die Kaserne. Es wurde sofort abgelehnt diesen Antrag auch nur auf die Tagesordnung zu setzen. Die Begründung: zu alt, zu umfangreich und nicht relevant.( Warum kann man nicht zumindest darüber diskutieren????) Nachdem alle Parteien angeblich an einer sinnvollen Nutzung der Kaserne interessiert sind, ist es für mich unbegreiflich warum man nicht eine Zusammenfassung mit den wichtigsten Punkten, die vielleicht auch in Zukunft von Bedeutung sind, an die Öffentlichkeit weitergibt. (Als Bürger frage ich mich da logischerweise: „Was haben sie zu verbergen?“). Meine Verwunderung wurde noch größer, als zum Schluss der öffentlichen Sitzung Frau BM erwähnte, sie habe von 8 jungen Bürgern der Gemeinde Briefe bekommen mit der Bitte um Auskunft über besagte Studie, da überall über die Kaserne diskutiert werde. Antwort von Frau BM: Da es „nur“ 8 Briefe waren und nicht 90, handle es sich dabei nicht um einen Initiativantrag und man müsse daher auch nicht näher darauf eingehen. Weiterlesen