Wöllersdorf:
Paul Bittnerm Marianne Heimhilcher, Veronika Hasslinger, Maria-Magdalena Reinhalter, Ilse Ruesch, Michaela Hilter

Steinabrückl:
Christine Kirchner, Beate Rinnhofer, Doris Schranz, Marianne Woda, Veronika Pachler, Johann Kleinberger, Heidi Trotzmüller, ingrid Bock und Renate Kleinberger

Das Wandern ist des Wöllersdorfer-Steinabrückler´s Lust!



Bei goldenem Herbstwetter nahm eine große Anzahl an Wanderbegeisterten am 19.10.2014 unser Angebot wahr und begleiteten uns bei unserer 5. Wanderung entlang der Gemeindegrenzen.

40 Jahre  Doppelgemeinde  Wöllersdorf- Steinabrückl  –

                       UNSERE Gemeinde!

Die vielen Mühen und Vorbereitungen für das Fest anlässlich der Feier in Erinnerung
der 1972 erfolgten Zusammenlegung der beiden Gemeinden Wöllersdorf und
Steinabrückl wurden mit herrlichem Sonnenschein und hochsommerlichen
Temperaturen belohnt.
Für all jene, welche gerne und mit großem persönlichen Einsatz an den
Vorbereitungen und der tollen Durchführung beteiligt waren, wurde dieser Sonntag
zu einem richtigen Fest im Kreise vieler fröhlicher MitbürgerInnen.
Man hat es wieder deutlich gespürt  – 

Es weht definitiv ein neuer Wind in unserem Heimatort. Weiterlesen

Pfarrgemeinderatswahl

Wussten Sie, dass es einen Pfarrgemeinderat gibt?

Die ersten Pfarrgemeinderäte wurden 1969 in der Erzdiözese Salzburg und der Diözese Graz-Seckau gewählt.
In Österreich gibt es ca. 45.000 Pfarrgemeinderäte, davon werden ca. 30.000 alle 5 Jahre neu gewählt.
Am 18.3.2012 erfolgt die Wahl des neuen Pfarrgemeinderates.
Für Wöllersdorf  und  Steinabrückl sind jeweils 6 Gemeindneräte zu wählen, welche den zentralen Kommunikationspunkt
bei Fragen bezüglich Seelsorge und Organisationen bilden. Die zusätzlichen freiwilligen Helfer unterstützen diese
ebenfalls bei Grundanliegen, Gottesdienstgestaltung, Soziales, Glaubensbildung, Jugendarbeit und auch
Schöpfungsverantwortung. Weiterlesen

img_2843kl

Rund um  Steinabrückl

Am Sonntag dem 16. Oktober fand bei herrlichem Herbstwetter unsere Fortsetzung der aus letztem Jahr sehr gefragten Wanderung entlang der Grenze von Steinabrückl statt.
Auch dieses Jahr dürfen wir wieder ein herzliches Dankeschön an unseren Hr. Harbich aussprechen der mit uns die Grenzen zu Matzendorf, Wöllersdorf und Wiener Neustadt entlang wanderte und dabei mit seinem Wissen über die Geschichte unseres Ortes und mit  so manchem  lustigen Geschichterl oder Anektote für Unterhaltung und Information sorgte.
Nach mehr als 2 1/2 Stunden Fussmarsch kehrte man schließlich wieder ins Zentrum von Steinabrückl zurück, wo im Dornauerstadl bereits eine Stärkung für die müden Wanderer wartete.

Wir bedanken uns bei ihnen für die zahlreiche Teilnahme an unserer Steinabrückler- Erkundungstour.
Fortsetzung folgt – im  Herbst 2012 werden wir einen Teil der Wöllersdorfer-Ortsgrenzen kennenlernen.

Kokos-Honig-Kugeln

200 g Kokosraspeln
200 g cremiger Honig
2 EL Rum (oder Schlagobers)
2 EL feinen Kakao gemischt mit 2 EL Carob
25 Holzspieße

Kokosraspeln sehr fein reiben, Honig leicht erhitzen (bis er flüssig wird)
und beides vermischen. Rum/ oder Schlagobers unterrühren und mit einem
Kochlöffel weiterrühren bis ein fester Teig entsteht. Die fertige Masse in
Klarsichtfolie wickeln und mind. 20 Min im Kühlschrank anziehen lassen.
Masse kurz durchkneten und mit den Händen zu kleinen Kugeln formen
und auf die vorbereiteten Holzspieße stecken. Die Kugeln im
Carobpulverkakaomix wälzen. Weiterlesen

Rund um Steinabrückl

An einem wunderschönen Sonntagnachmittag trafen sich viele Interessierte ( rund 80 Personen ) von Groß bis Klein aus unserer Gemeinde, an der Bushaltestelle in der Raketengasse zusammen, um mit unserem Hr. Reinhold Habich die Grenzen zu unseren Nachbargemeinden: Felixdorf – Matzendorf – Hölles und  Enzesfeld  zu erkunden und lauschten gespannt seinen Erzählungen und Geschichten zu. 


Weiterlesen

Kürbis/Zucchinikuchen

3 Eier
1 Tasse (125 ml) Öl
1 Tasse geriebene Nüsse oder Mandeln
2 Tassen Zucker
3 Tassen Dinkelvollkornmehl
1 Pkg. Backpulver
1 Pkg. Vanillezucker
1-2 TL Zimt
2 Tassen geraspelte Kürbis (oder Zucchini)
Milch

Eier schaumig rühren. Zucker und Vanillezucker unterrühren.
Öl langsam einrühren. Nüsse, Mehl, Backpulver und Zimt dazumengen
und zum Schluß den geraspelten Kürbis (oder Zucchini) mit einem
Löffel unterrühren. Die Masse  bei Bedarf mit Milch strecken, in eine Kastenform geben und  bei ca. 180°C 45 Min.  backen. Streicht man den Teig auf ein Backblech  – 20 Min. Backzeit!